8. März: internationaler Feministischer Kampftag!

Falls dein Gerät das Bild nicht richtig darstellt hier nochmal der Text:

Wusstest Du, dass

Am 8. März der internationale feministische Kampftag ist?

In Berlin ist er seit 2019 sogar ein gesetzlicher Feiertag, in den übrigen 15 Bundesländern jedoch nicht.

Er wird auch Frauentag, Frauenstreiktag, Frauenkampftag oder Weltfrauentag genannt.

Es gibt ihn in Europa schon seit 1911. Der allererste Frauenkampftag fand allerdings am 19. März 1911 statt. Erst 1921 wurde das Datum festgelegt, um damit an den 8. März 1917 zu erinnern, an dem in Russland die Frauentagsdemonstrationen eine große Streikwelle im ganzen Land hervorbrachte.

Warum wird denn überhaupt schon seit mehr als 100 Jahren an diesem Tag gestreikt?

Weil der Forderung nach Gleichstellung noch immer nicht entsprochen wurde!

Frauen bekommen etwa 20% weniger Lohn als Männer für die gleiche Arbeit. Das wird auch Gender Pay Gap genannt.

Auch in der Politik, z.B. in Gemeinde- und Stadträten werden diese Posten, ebenso wie Führungspositionen, wenig mit Frauen besetzt. D.H. es gibt z.B. viel weniger Bürgermeisterinnen als Bürgermeister.

Frauen erhalten im Durchschnitt über 50% weniger Rente als Männer. Dies wird auch Gender Pension Gap genannt.

Frauen verwenden täglich mehr Zeit als Männer für unbezahlte Sorgearbeit. Z.B. weil Frauen eher Familienangehörige pflegen. Dies wird auch Gender Care Gap genannt.

Jede vierte Frau in Deutschland wird Opfer von körperlicher oder sexueller Gewalt durch den (Ex)Partner.

Jeden dritten bis vierten Tag stirbt eine Frau durch diese (alltägliche) Gewalt.

Der Internationale feministische Kampftag ist aber auch Tag der Verbindung und der Solidarität zwischen Frauen und LGBT*IQ-Personen und dient dem kollektiven Protest gegen sexistische und patriarchale Strukturen, sowie der Sichtbarkeit ihrer Forderungen.

Wenn dich die Geschichte um den 8. März interessiert schau doch beim Archiv der deutschen Frauenbewegung (AddF) vorbei: https://www.digitales-deutsches-frauenarchiv.de/themen/die-geschichten-des-internationalen-frauentages#block-content-related-topics

DEMO zum 8. März organisiert durch Frauen und Queerstreik Kassel: 16:30 Uhr auf dem Opernplatz Kassel!

Mit dem 8. März starten wir eine digitale Reihe mit ganz verschiedenen Themen. Du kannst also mehr über die fehlende Gleichberechtigung erfahren. Und starke Mädchen und Frauen kennenlernen, die sich für verschiedene Themen eingesetzt haben. Denn wir können uns alle für etwas einsetzen. Ob für uns oder solidarisch für andere. Deswegen wollen wir dir die nächsten Wochen einige Themen davon zeigen. Unsere Reihe endet am 30.04. mit der Walpurgisnacht. Auch das ist ein sehr spannender Tag. Mehr dazu erfährst Du dann am Ende der Reihe.

Quellen: addf-kassel.de, hannover.de (Faktencheck 2019), dgb.de (Internationaler Frauentag 2021)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.